You are currently browsing the category archive for the ‘Uncategorized’ category.

… Manu visiting Kiki

Advertisements

Missing L

helsinki02

Cumulus

helsinki03

Cumulus Zwei

helsinki04

Drei

helsinki05

Verbunden

helsinki06

Verliebt

helsinki07

Verlassen

helsinki08

Kiasma

helsinki10

Hase

helsinki11

Hottemax

Crunching the snowball and discovering the joy –

warm memories from creative childhood days.

Hoff|nung, die; -, -en [mhd. hoffenunge]: 1.  a) <o. Pl.> das Hoffen; Vertrauen in die …

100000 trafen sich in den vergangenen Tagen anlässlich des Kirchentages in München. Er stand unter dem Motto „Hoffnung“. Damit die Hoffnung ihren Weg findet, ganz egal, ob Sie religiös sind oder nicht, hat das Süddeutsche Magazin vier renommierte Künstler gebeten, das Thema in Bilder zu fassen. Da es gerade so gut zum Votum der Schüler des Geschwister Scholl Gymnasiums passt zeigen wir die Beiträge von Daniel Richter, Josephine Meckseper, Kiki Smith und Thomas Schütte. Hier Josephine Mecksepers Gedanken zum Thema Hoffnung:

Auszug aus dem Interview im Magazin der  Süddeutschen Zeitung.

Nummer 19, 14. Mai 2010

Titel und beiliegendes Poster mit Interview

Das Geschwister Scholl Gymnasium hat gewählt. Nun steht fest welcher Begriff an dem Gebäude installiert wird. In Zukunft wird das Wort „Hoffnung“ am Geschwister Scholl Gymnasium zu lesen sein.

Schule mit Hoffnung

DieHO-Galerie zeigt vom 9. bis 30. April 2010 die Arbeiten der zehn besten Bewerber und kürte die Preisträger des dieHO-Kunstpreises 2010 und des dieHO-Nachwuchspreises 2010.

Die 21-jährige Monique Behne aus Magdeburg ist mit ihren Collagen die Gewinnerin des diesjährigen dieHO-Nachwuchspreises und Anna Herrgott aus Halle erhielt für ihre Konzeptarbeit Beautylization, http://www.beautylization.de/, den dieHO-Kunstpreis. Am Freitag wurden die Preise in der dieHO-Galerie vor 250 Besuchern überreicht. Verbunden ist die Ehrung jeweils mit einem Preisgeld von 500 Euro und einer eigenen Ausstellung im September in der dieHO-Galerie und im Forum Gestaltung in Magdeburg.

Der 2. Platz des dieHO-Kunstpreises wurde an Martin Werthmann und der 3. Platz an das Künstlerduo Manuela Fersen und Michael Weissköppel verliehen.